Naturschutzgebiete

Natur naturans soweit das Auge blickt

Unsere Ortschaft ist eingeschlossen von den Landschaftsschutzgebieten  Salzatal  und  Laweketal,  den  Naturschutzgebieten  „Salzatal“ ,„Schauenberg“  und  „Muschelkalkhängen“,  sowie  einer  Reihe  von FND und GLB. Bedingt durch diese Vielzahl wurde der Pflege dieser Gebiete und der Förderung naturnaher Lebensräume frühzeitig Beachtung geschenkt. Im Rahmen des Ausbaues des Kinder- und Jugendcamps im Steinbruch in Köllme wurde zur Sicherung der schutzwürdigen Flora und Fauna der Gesamtbereich eingezäunt. Die Jagdpächtergemeinschaft hat wesentlichen Anteil an der Herstellung von Biotopverbunden. So werden entsprechend der Pflanzliste der Unteren Naturschutzbehörde einheimische standortgerechte Gehölze im Rahmen der Ortsrandbegrünung gepflanzt und gepflegt. Dank unserer zwei Kleingartenanlagen in Köllme und Müllerdorf ist der Erhalt der dorftypischen Pflanzenwelt gesichert. Mit insgesamt 95 Parzellen wird zugleich der Natur und dem Angebot an Naherholung für Jung und Alt Rechnung getragen.

Um das Bewusstsein unsere Bürger  zur Umwelt zu stärken, dazu anzuregen, sich aktiv für den Schutz von Umwelt und Natur einzusetzen, die notwendige Auseinandersetzung mit Umweltproblemen zu fördern und einen Anreiz für eine wirkungsvolle Bewältigung dieser Probleme zu geben, vergibt die Ortschaft Zappendorf seit dem Jahr 2001 den Zappendorfer Umweltpreis an Bürger und Unternehmen.