Förderprojekt für Museum

Ein von EU und Land gefördertes Projekt trägt zur weiteren Entwicklung eines lebendigen kulturellen dörflichen Lebens in Zappendorf bei.

Der Förderverein Kinder- und Jugendcamp Zappendorf e.V. – Sparte Heimatmuseum erhielt den Zuschlag für ein Förderprojekt zur weiteren Entwicklung des dörflichen Lebens in Zappendorf mit Wirkung auf die gesamte Gemeinde Salzatal. Dabei stehen Schwerpunkte der vom Gemeinderat beschlossenen Demografiestrategie „Aufbruch 2014 – Gemeinsam individuell“, die im Ergebnis des Weckweiser Projektes entstand, im Mittelpunkt. Bestandteil dieser Demografiestrategie ist die „Entwicklung einer erlebbaren Heimat und einer attraktiven Tourismus- und Naherholungsdestination, Entwicklung zu Orten für alle Generationen mit entsprechender Infrastruktur, Förderung von Kunst und Kultur und starker Kinder und Jugendlicher, Schwerpunkt ist die Vernetzung aller Ressourcen“. (Zitat: Demografiestrategie „Aufbruch 2014 – Gemeinsam individuell“).

Unter diesem Aspekt hat auch die Verwaltung der Gemeinde Salzatal das Projekt ideell unterstützt. Mehr noch, durch das Engagement des Fördervereins kann die Verwaltung der Gemeinde Salzatal auch einen vom Gemeinderat beschlossenen Punkt des Konsolidierungskonzeptes erfolgreich abrechnen. Erhebliche Kosten für die Erfüllung dieser demographischen Entwicklungsleistungen, die aus haushaltsrechtlicher Sicht freiwillige und somit minimierbare Leistungen darstellen, werden eingespart.

Der Förderverein KJC Zappendorf e.V.-Sparte Heimatmuseum und viele ehrenamtliche Bürger aus Zappendorf und der gesamten Gemeinde Salzatal, die sich im Heimatmuseum engagieren, arbeiten zielgerichtet an der weiteren Umsetzung dieses Gemeinderatsbeschlusses. Mit Hilfe dieses Projektes werden Möglichkeiten eröffnet, qualitativ und quantitativ das dörfliche Leben, den Zusammenhalt  und das Wohlfühlen der Menschen weiter zu entwickeln. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Im Bauernhof, in dem sich das Heimatmuseum befindet, können die Räumlichkeiten genutzt werden.  Die großzügige Unterstützung durch die vielen aktiv tätigen ehrenamtlichen Bürger ist eine Grundvorasussetzung für das Gelingen des Projektes. Außerdem sind durch die bewilligte Förderung eine finanzielle Ausstattung zur Realisierung der Inhalte (nicht des Gebäudes) sowie personelle Besetzung mit 2 Minijobs bis Dezember 2020 gegeben. Auch in Anlagen und Gebäuden von Zappendorfer Bürgern und Gewerbetreibenden bieten sich Möglichkeiten kultureller Betätigungen und sozialer Kontakte an. Nicht zuletzt wird auch die Wanderbewegung und sportliche Betätigung der Bürger weiter entwickelt.

Das mit Zuwendungsbescheid vom Landesverwaltungsamt bewilligte Vorhaben „Aufbau und Entwicklung eines Kreativpoints mit Künstler- und Bürgertreff, Natur- und Kreativwerkstatt  für künstlerisches Schaffen und Bildung mit regionaler Vernetzung dieser Bereiche“ läuft vom 15.10.2018 bis 31.12.2020 und ist ein „Projekt zur Bewältigung sozialer Folgen des demografischen und strukturellen Wandels“ (Zitat aus dem Zuwendungsbescheid vom 02.10.2018).

Zur Umsetzung dieser Vorhaben möchten wir weitere Bürger unserer Gemeinde Salzatal einbeziehen und zur Mitarbeit gewinnen.  Wir bitten auch um Zustimmung und Unterstützung des Gemeinderates, denn die Vereinsmitglieder und die vielen im Museum engagierten ehrenamtlichen Bürger leisten einen wertvollen Beitrag zur Hebung des kulturellen Niveaus, des Zusammenleben, der sozialen Zusammenhalts in unserer gesamten Gemeinde Salzatal.

Wir würden es sehr begrüßen, wenn sich Bürger bei uns melden
Tel. 034609 23886 bzw.  0172 9830608,
um mit uns ein lebendiges Vereinsleben zu gestalten

Förderverein Kinder- und Jugendcamp Zappendorf e.V.-Sparte Heimatmuseum