Barrierefrei im Heimatmuseum Zappendorf

Pressemeldung vom 02.12.2020

Das Jahr 2020 war für Organisationsteam und Gäste ein schwieriges Jahr. Die Einhaltung aller Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ließ es nicht zu, die beliebten Veranstaltungen in der gewohnten Art durchzuführen. Aber  jetzt zum Jahresende gab es doch noch ein Highlight:

Ein großer Abschnitt des Museumshofes konnte mit einem hochwertigen und optisch sehr ansprechenden Polygonpflaster befestigt werden. Vor allem unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger werden es zu schätzen wissen, dass damit  der nunmehr barrierefreie Weg zu fast allen Bereichen des Museums viel leichter für Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer zu bewältigen ist. Und auch für die Arbeit des Museumsteams ergeben sich nicht zu unterschätzende Vorteile. Die Pflasterung ermöglicht es, dass zur Versorgung der Gäste Servierwagen eingesetzt werden können und die Verschmutzung von Saal und Küche minimiert wird.

Ein Dankeschön an Herrn Marko Jaeger (Baufirma Jaeger aus Köllme)  für die Idee zum Einsatz dieses speziellen Pflasters und die hervorragende Qualität der Bauausführung. Als Altbauspezialist, der bereits in der Vergangenheit mehrere Bauleistungen im Museumsobjekt realisierte, lag ihm die optische Aufwertung des Museumshofes und der Komfort für alle Museumsbesucher besonders am Herzen.

Bedanken möchten wir uns auch bei denen, die die Finanzierung der Baumaßnahme übernommen haben. Realisiert wurde die Hofpflasterung aus Spenden des Bürgervereins Zappendorf e.V (ehem. Förderverein KJC Zappendorf e.V.) mit seinen Sparten ZeitOase  und  Heimatmuseum. Zusätzlich übernahm auch die Baufirma Jaeger einen großen Kostenanteil. Nur so konnte dieser Hofbereich barrierefrei befestigt werden.  DANKESCHÖN!

Von Spendenmitteln unserer Bürger und Sponsoren wurden auch größere und stabilere Zelte beschafft. Diese sollen zu Beginn der neuen Saison 2021 aufgestellt werden. Wir denken, dass wir damit gut gerüstet sind und blicken optimistisch auf  das Jahr 2021 in der Hoffnung, wieder viele Besucher empfangen und schöne Veranstaltungen mit den  Einwohnern Salzatals und der Nachbargemeinden erleben zu können.

Museum_Hof0

Bauabnahme0

Bauabnahme am 12.11.2020

Fotos: Schumann